22. März 2019
  • 14:42 Platz 3, 4 und 5 für unsere Stabies bei den DJHM
  • 0:38 Potsdamer Stabies bei den Deutschen Hallenmeisterschaften
  • 10:41 U16-Medaillen im Hallenmehrkampf
  • 18:17 Norddeutsche Meisterschaften in Neubrandenburg
  • 16:05 Leni wird vom DOSB geehrt
Unsere Jungs können optimistisch dem Bundesfinale JtfO im September in Berlin entgegenblicken.

In Löwenberg gewannen heute sowohl die Mädchen als auch die Jungs der WK III (U16) der Sportschule Potsdam ihre Landesfinale beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“. Von den Stabies mit dabei waren Niklas und Tyrel, welche sich besonders beim abschließenden 800m-Rennen gut in Szene setzen konnten. In 2:08,40 steigerte Tyrel als schnellster Potsdamer seine Bestleistung in einem couragierten Rennen deutlich. Kurz nach ihm kam auchNiklas in 2:10,71 ins Ziel. Beide blieben dabei deutlich unter dem alten TG-Rekord von Niklas, der bei 2:13 lag. Niklas sprang zuvor 5,72 Meter weit, Tyrel gewann mit der 4x75m-Staffel. Im Bundesfinale hofft auch Willi wieder mit am Start zu sein, der zunächst vom Arzt aufgrund von Kniebeschwerden die besonders bei Jungs ungeliebte Dehnung verordnet bekam.

Toralf

Ähnliche Artikel