23. Mai 2022
  • 14:20 Springerabend im heimischen Stadion
  • 13:40 Saisonauftakt der „großen Stabies“
  • 13:29 Jasmin und Moritz mit guten Leistungen im Mehrkampf
  • 15:38 Saisoneröffnung 2022
  • 19:50 Nach DM-Norm mit dem Speer nun Gold im Mehrkampf
Dem kleinen Stabhochsprungkader der deutschen Frauen könnten im kommenden Jahr vier Athletinnen aus Potsdam angehören.

Die Potsdamer Stabies reisten in dieser Woche erstmals mit einem vollen Kleinbus zu den Teamtagen der DLV-Stabhochspringer nach Leverkusen. Von den Bundestraineren eingeladen wurden alle Sportler, welche sich Hoffnung auf eine Bundeskaderberufung für das Jahr 2019 machen können. Neben den beiden Trainern Stefan Ritter und Toralf Neumann waren Moana, Ole, Fredi, Leni und Neuzugang Lauré Scheutzow sowie ihre Schwester Doville aus Schwerin mit an Bord. Bei einem vielseitigen und lehrreichen Programm sammelten die Sportler neue Ideen für ihr Training, erfuhren aktuelle Erkenntnisse aus der Heim-EM des Sommers und wuchsen als Team weiter zusammen.

Toralf

Ähnliche Artikel