10. Dezember 2018
  • 17:04 Stabies trafen sich in Potsdam
  • 13:29 Trainerweiterbildung in Blossin
  • 20:29 Eliteschülerin des Jahres
  • 8:17 Stabies nicht mehr im Stern Center
  • 0:18 Leistung leben

Lange musste Jana warten, um sich wieder in einem Stabwettkampf beweisen zu können. Fast ein Jahr nach ihrem letzen Wettkampf, den sie bereits mit Fußschmerzen bestritt, wollte sie heute beim Stabhochsprungpokal in Berlin endlich an einem Springen teilnehmen. Da das Vetrauen in den Fuß noch nicht endgültig hergestellt ist, ließ sie die Spikes vorerst zu Hause. Dennoch konnte Jana sehr sicher ihre Anfangshöhen (3,05 / 3,25Meter) überqueren, obwohl es noch eine längere Regenunterbrechung gab. Nach 4,35 Metern egalisierte sie ihre Bestleistung (3,45m) aus dem vergangenen Jahr.  Der anschließend erforderliche Stabwechsel verhalf ihr dann sogar zu einer unverhofften Bestleistung. Mit 3,55 Metern gewann Jana den Wettbewerb der weiblichen Jugend und somit den Pokal.

Mit zehn Zentimeter höher zum Pokal der Schüler ging es heute für Pit, der in wenigen Wochen beim Deutschlandcup der Schüler die 4-Meter-Marke anpeilen möchte. Caroline verzichtete aus Gesundheitsgründen heute auf einen Start, sie möchte sich in der nächsten Woche topfit zur Meisterschaftsrevanche aufstellen. Janas Bruder Felix flog heute so hoch wie nie zuvor über 5-Meter hinaus, allerdings direkt auf die Latte – es gelang ihm kein gültiger Versuch.

Toralf

Ähnliche Artikel