16. Januar 2019
  • 0:42 Potsdamer Sport ehrt Leni
  • 8:39 Guter Saison-Einstieg, Maja erstmals über 3,00 Meter
  • 19:48 Jugend-Leichtathletin des Jahres 2018
  • 20:59 Gutes und weniger gutes Jahr 2018
  • 13:09 Stabies besetzen Sprintpodest, Tyrel knackt TG-Rekorde
2014-3-22_stabies
die SCP-Stabies mit Anjuli Knäsche (SG TSV Kronshagen/Kieler TB), Antonia Meyert und Cassandra Hennig (beide LAZ Leipzig) im Potsdamer Nebenstadion

In den Monaten März und April stehen bei unseren Sportlern das Konditionstraining zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeiten sowie Stabhochsprünge aus kurzem Anlauf zur Entwicklung neuer technischer Fertigkeiten im Mittelpunkt ihrer „Arbeit“. Erstmals in diesem Jahr nutzen auch Sportler aus anderen Orten Deutschlands unsere Trainingsmöglichkeiten und Erfahrungen, um sich für die Wettkämpfe in der Sommersaison vorzubereiten.

Mit etwas Muskelkater und viele neuen Ideen im Gepäck beendeten die beiden Leipziger Stabhochspringerinnen Cassandra Hennig und Antonia Meyert gestern ihre Potsdamer Trainingswoche. Direkt abgelöst werden sie von Karen Eltzsching, einer weiteren 4-Meter-Springerin aus Leipzig, die nun einen 14-tägigen Trainingsaufenthalt in Potsdam plant.

Eine längere Zusammenarbeit wird es in dieser Saisonvorbereitung zwischen DLV-Disziplintrainer Stefan Ritter und B-Kader-Stabhochspringerin Anjuli Knäsche geben, da ihre Heimtrainerin (zur Zeit im Mutterschutz) ihre Betreuung nicht absichern kann.

 

Toralf

Ähnliche Artikel