12. November 2018
  • 14:06 Teamtage in Leverkusen
  • 16:30 Training am Stechlinsee
  • 0:21 Olympisches GOLD für Leni
  • 8:46 Leni legt Grundlage für entscheidenden Wettkampf
  • 22:56 Anjuli Knäsche verlässt Potsdam
Tjara warf den Speer erstmals über 42 Meter und somit vermutlich zur ersten DM-U16-Einzelnorm in unserer TG.

Am Mittwoch fand im Potsdamer Luftschiffhafen für unseren Stabhochsprung-nachwuchs die Generalprobe für das Stern Center Springen in der kommenden Woche statt. Ansgar , Ariane und Kathi hatten gut zu tun, denn  7 Jungs und 13 Mädchen der U16 und U14 füllten die Anlage. Wärend Moana (W15, 2,80m) und Tjara (W15, 2,70m) in ihrem ersten Wettkampf dieses Jahres noch etwas Reserven zeigten purzelten dahinter einige Bestleistungen. Am höchsten sprangen mit 2,50 Metern Janina Hsu (W13) und Franziska Schkölziger (W14). Kevin konnte in der MJU20 seine Bestleistung (4,60m) vom Wochenende bestätigen.

Dagegen trumpfte Tjara wenige Minuten später bereits bei ihrem ersten Winterwurf-Wettkampf mit einer neuen Bestleistung im Speerwurf auf. Sie warf das 500-Gramm-Gerät auf 42,07 Meter und reiht sich damit in der Deutschen Bestenliste weit vorn ein. Im vergangenen Jahr bedeutete diese Weite den Zugang zu den Deutschen Meisterschaften der W15, nun warten wir gespannt auf die Veröffentlichung der diesjährigen Qualifkationsnormen.

Toralf

Ähnliche Artikel