27. Januar 2020
  • 21:56 Moana erneut über 4,20m
  • 20:46 4,30 Meter – Moana springt in neue Regionen
  • 7:11 DM-Normen bei Landesmeisterschaften
  • 8:21 Tyrel schnappt sich die nächsten TG-Rekorde
  • 18:34 Season-Opening in Leverkusen
Leni springt in Formia erstmals nach über einem Jahr wieder ihren Wettkampfanlauf, und das auch ohne „Bilderbuchwetter“ im Stadion.

Während in der Heimat die kältesten Apriltage seit Beginn der Wetteraufzeichnungen den Beginn der Freiluftsaison noch verhindern, sind einige unserer Stabies in den „warmen“ Süden gereist. In Formia / Italien absolvieren sie gemeinsam mit gleichgesinnten Stabhochsprungkadern des DLV erste Sprungeinheiten in diesem Jahr bei Wind und Wetter.

Als Jüngste mit dabei ist Leni, die neben ihren ersten schmerzfreien Stabsprüngen seit einem Jahr sich auch erstmals an das Training für die 100m-Hürdendistanz wagt. In beiden Disziplinen möchte sie sich im Sommer nun auch in der U18 der nationalen Konkurrenz erfolgreich stellen.

Zu Hause genießen ihre Trainingskameraden nach umfangreichen Trainingswochen gerade ein wenig freie Ferienzeit, bevor bereits in einer Woche beim ersten Abendsportfest in Potsdam die Wettkampfsaison eröffnet wird. Yara, Tjara, Elisa und Moana bereiten sich auf die Siebenkampfmeisterschaften Anfang Mai vor, bei dem sie die Norm für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im August angreifen wollen.

Toralf

Ähnliche Artikel