16. November 2018
  • 0:18 Leistung leben
  • 14:06 Teamtage in Leverkusen
  • 16:30 Training am Stechlinsee
  • 0:21 Olympisches GOLD für Leni
  • 8:46 Leni legt Grundlage für entscheidenden Wettkampf
Niklas gewinnt den Hallenmehrkampf mit TG-Rekord

Unsere Jüngsten reisten zum Abschluss der Hallensaison zu den Landesmeisterschaften im Hallenmehrkampf nach Cottbus. Dieser Wettkampf galt gleichzeitig als Standortbestimmung vor der nun anlaufenden Vorbereitung auf die bereits Anfang Mai stattfindenden Landesmeisterschaften im Sieben- und Neunkampf.

Unsere Jungs konnten sich in Cottbus mit einigen Bestleistungen  und die Trainingsgruppenrekorden gut präsentieren. Niklas gewann in der m15 mit der neuen Rekordpunktzahl von 2951 Punkten. Dabei gelangen ihm im Hürdensprint (8,89s), Kugelstoßen (12,64m) und über 60 Meter (7,60s) drei neue Bestleistungen. Im Hürdensprint unterbot er zudem unseren ältesten TG-Rekord, welchen Alexander Puls bereits vor 19 Jahren mit 8,90 Sekunden aufstellte. 

Tyrel (Gold) und Willi (Bronze) wurden mit ihren Vereinsteams des SC Potsdam  geehrt.

Tyrel gelangen als Viertem der Gesamtwertung ebenfalls drei persönliche Bestleistungen (Kugel 10,46m, 60m 8,14s, 800m 2:11,77). Dabei lieferte er sich im abschließenden 800m-Lauf einen packenden Kampf mit dem letztlich Drittplatzierten Cottbusser Jannis Mielke. Es galt den Rückstand von nur einem Punkt auf die Medaillen zu bereinigen. Obwohl Tyrel letztlich 0,04 Sekunden schneller war, reichte dies nicht für die erhoffte Medaille. Mit seiner Zeit ist Tyrel nun aber im Besitz unseres TG-Rekordes.

Willi hatte bei seinem ersten Mehrkampf überhaupt ein durchwachsenes Ergebnis. Ebenso wie Franzi bei den gleichaltrigen Mädchen gelangen ihm Steigerungen in den Sprintdisziplinen (60m 7,58s/8,35s, 60 Hü 9,34s/9,70s) was letztlich zu einem guten Platz 6 reichte. Franziska musste nach drei ungültigen Sprüngen im Weitsprung ihre Medaillenhoffnungen begraben.

Toralf

Ähnliche Artikel