28. November 2020
  • 6:55 Training im Herbstwald
  • 15:52 Fünf Stabies zu Bundeskadern berufen
  • 16:03 Stabies verabschieden sich
  • 8:39 Ein neues Trainingsjahr hat begonnen
  • 22:10 Potsdamer-Stabies sammeln 16 Medaillen bei BBM

Im Rahmen der Mitteldeutschen Mehrkampfmeisterschaften absolvierte auch Tyrel Prenz an diesem Wochenende in Halle/Saale einen 10-Kampf. Dabei gelang dem U18-Athleten in 7 Einzeldisziplinen eine neue persönliche Bestleistung, viermal konnte er sich in die Trainingsgruppenrekordlisten einschreiben. Die von Tyrel gesammelten 6952 Punkte setzen ihn aktuell nach seinem 400m-Lauf vor einigen Wochen in Dresden nun auch im Zehnkampf an die Spitze der aktuellen deutschen Bestenliste. Weiterhin wertvoll in der Einzelabrechnung ist seine neue Bestleistung über die 110m-Hürden mit 14,38 Sekunden.

Tyrel war trotz sehr guter Konkurrenz schließlich der beste U18-Zehnkämpfer in Halle. Antonia schaffte es als drittbeste Siebenkämpferin in Halle auf das Podest.

Einen sehr guten Siebenkampf absolvierte in der gleichen Altersklasse Antonia Timm. Bei den von ihr gesammelten 4896 Punkten halfen gleich 5 persönliche Bestleistungen. Das wertvollste Einzelergebnis waren für Antonia 43,81 Meter im Speerwurf. Die Sportschülerin absolviert ihr Sprint-Sprung-Training seit einem Jahr gemeinsam mit dem Potsdamer Stabies-Nachwuchs. Ihren ersten Siebenkampf überhaupt konnte nach sehr langer Verletzungspause auch Josephine Harth in der w15 beenden.

Sowohl Tyrel als auch Antonia bereiten sich nun in den kommenden Wochen auf die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften vor, bei welchen sie sich vom 21.-23. August in Vaterstetten weiter steigern möchten.

Stefan

Ähnliche Artikel