30. Oktober 2020
  • 16:03 Stabies verabschieden sich
  • 8:39 Ein neues Trainingsjahr hat begonnen
  • 22:10 Potsdamer-Stabies sammeln 16 Medaillen bei BBM
  • 15:49 Guter Abschlusstag bei der DJM
  • 4:37 Leni und Moana erneut mit Doppelsieg
Erneut Landesrekord: Tyrel verbessert seinen eigenen Landesrekord über die Stadionrunde um fast eine ganze Sekunde.

Tyrel Prenz konnte nach Silber im vergangenen Jahr nun in einem spannenden Finale die Goldmedaille über 400 Meter bei den Deutschen Jugend Meisterschaften in Heilbronn erlaufen. Dabei blieb er erstmalig unter der 48 Sekunden-Marke und verbesserte in 47,99 Sekunden den Brandenburgischen U18-Rekord deutlich.

Wie die meisten seiner Sportkameraden musste der Potsdamer Zehnkämpfer während des Corona-Logdowns über Wochen auf sich allein gestellt die Trainingspläne seiner Trainer auch ohne die Nutzung gewohnter Sportanlagen umsetzen. Mit Ziel Gold vor Augen und der fachkräftigen Beratung seines Disziplintrainers Raijko Winklewski, mit dem er bereits in der Grundschule Erfolge feiern konnte, gelang es ihm das Training sehr diszipliniert zu absolvieren, sodass Tyrel bereits vor 2 Wochen innerhalb eines Mehrkampf es den Landesrekord egalisieren konnte. Mit seiner nun gelaufenen neuen Bestzeit war er an diesem Meisterschaftswochenende sogar schneller als alle Spezialisten aus der U20 und  lieferte ein auch international beachtenswertes Ergebnis ab.

Nach zwei Silbermedaillen freut sich Tyrel nun erstmals über nationales Gold. Der verdiente Einstand in die Jugendnationalmannschaft blieb ihm in diesem Jahr durch die weltweite Corona-Pandemie aber leider verwehrt.
Toralf

Ähnliche Artikel