29. Februar 2024
  • 8:13 Jan mit zwei TG-Rekorden bester Mehrkämpfer
  • 21:39 Kompletter Medaillensatz am ersten Tag der NDHM
  • 7:53 Potsdamer Stabies positionieren sich in Deutscher Spitze
  • 9:43 Doppelsieg mit DJHM-Norm
  • 22:46 Moana scheitert sehr knapp an Bestleistung

Am ersten Tag der Norddeutschen Hallenmeisterschaften in Hamburg sammelten Daniel, Fabio und Frederik im Stabhochsprung der männlichen Wettkämpfe einen kompletten Medaillensatz.

Im Wettkampf der männlichen U20 konnte Daniel seine persönliche Bestmarke einstellen und gewann die Konkurrenz mit 4,60m. Im gleichen Wettkampf konnte Frederik seine Bestleistung sogar auf 4,30m verbessern und sicherte sich damit den Bronzerang. Beide gehören noch der jüngeren Altersklasse (U18) an und zeigten, dass es in den nächsten Wettkämpfen auch noch höher gehen kann.

Siegerehrung männliche U20 – Stabhochsprung

Im Anschluss wurde die Konkurrenz der Männer zum Duell zwischen Potsdam und Schwerin. Von den drei gemeldeten Athleten, waren nur noch Fabio und Tom-Linus Humann angetreten. Zwar sprang Fabio genauso hoch, wie sein Gegner, benötigte allerdings bei seiner Einstiegshöhe einen zweiten Versuch, was für ihn Silber bedeutete. Mit übersprungenen 5,40m konnte Fabio dennoch zufrieden sein.

Siegerehrung Männer – Stabhochsprung

Im Wettkampf der männlichen U20 war heute auch Guibert Djouaka Ziwo über 60m am Start. Er konnte seine persönliche Bestleistung auf 7,09s verbessern. Leider musste er im Anschluss auf das Finale verzichten, da der Körper ihm einen Strich durch die Rechnung machte.

Für Daniel (24./25.02.) und Fabio (17./18.02.) stehen jetzt die Deutschen Hallenmeisterschaften auf dem Programm.

Zu den Ergebnissen >>

Stefan

Ähnliche Artikel