23. August 2019
  • 11:22 Stabhochsprungmeeting im Stern-Center
  • 8:17 Tyrel erkämpft Platz 5 bei der Mehrkampf-DM
  • 20:52 Stabhochsprung – Besuch
  • 20:06 Titus belegt Platz 9 bei Block-DM
  • 7:11 Potsdamer Stabies verstärken sich

Am Freitag veranstalteten die SCP-Stabies im heimischen Luftschiffhafen erstmals einen Stabhochsprung-Cup, bei welchem Stabhochspringer der Region gemeinsam in einem Wettkampf um Höhen kämpften. Gewertet wurde dabei die erreichte Leistung in Relation zum Deutschen Hallenrekord.  Den Pokal mit nach Hause nehmen konnte Paula, die mit 79,8% dem Rekord ihrer Altersklasse (wJ U18) am nächsten kam. Dabei übersprang sie ihre persönliche Bestleistung (3,35m) und scheiterte erst bei dem Versuch, die Qualifikationshöhe für die Dt. Jugend-Hallen-Meisterschaft zu erfüllen. Hinter dem Berliner Marcus Röhner (79,7%) belegte Jana den dritten Platz (78,7%). Sie übersprang mit härterem Stab 3,50 Meter. Die einzige Bestleistung unter den SCP-Stabies geht auf das Konto von Marek, der erstmals über 3 Meter (3,05m) sprang. Benni (4,10m) und Ansgar (3,80m) betätigten ihre Form vom vergangenen Wochenende. Erstmals in der Halle dabei war Henriette, die bereits beachtliche 3,20 Meter meisterte.

Paula gewann in der ersten Auflage den Pokal

1. Platz     79,8 %     3,35m     wJ U18     Paula Hasse (SC Potsdam)

2. Patz      79,7 %     4,70m     m U23     Marcus Röhner (OSC Berlin)

3. Platz     78,7 %     3,50m     wJ U20     Jana Maidhof (SC Potsdam)

4. Platz     72,2 %     4,10m     mJ U20     Benjamin Borchert (LC Jüterbog)

5. Platz     71,3 %     3,80m     mJ U18     Maximilian Schön (Z 88 Berlin)

5. Platz     71,3 %     3,80m     mJ U18     Ansgar Bartel (SC Potsdam)

Zum Erfolg wurde die Veranstaltung auch durch den fleißigen Einsatz der freiwilligen Helfer, welchen Kathi König unter Mithilfe von Katja erstmals organisierte. Da kamen sogar Hoffi und Luise von weither angereist, um ihre ehemaligen Trainingskameraden zu unterstützen. Francine hingegen coachte erfolgreich den Potsdamer Stabhochsprung-Nachwuchs. Niklas Albrecht und Kevin Dahms (je 2,60m), Linus Hinz und Lea Triebsch (je 2,30m) sowie Anke Rüttershoff (1,85m) überquerten alle erstmals erfolgreich eine Höhe im Wettkampf.

<<Ergebnisse>>

Toralf

Ähnliche Artikel