16. November 2018
  • 0:18 Leistung leben
  • 14:06 Teamtage in Leverkusen
  • 16:30 Training am Stechlinsee
  • 0:21 Olympisches GOLD für Leni
  • 8:46 Leni legt Grundlage für entscheidenden Wettkampf
2012_Ansgar-passpix
Ansgar sprang mit dem Stab erstmals über 4 Meter

Am ersten Tag der Berlin-Brandenburgischen U18-Meisterschaften konnte Ansgar in der Berliner Harbig-Halle mit zwei neuen Bestleistungen überzeugen. Im Weitsprung steigerte er sich auf 6,26 Meter, was für ihn Platz 6 bedeutete. Anschließend gewann er den Stabhochsprung mit seinem ersten Sprung über die 4-Meter-Marke. Ein Fehlstart im Finale des Hürdensprints verwehrte ihm am Sonntag eine weitere Medaille.

Paula darf nach 3,50 Metern nun zur DJHM in Halle

Paula hingegen konnte sich über den Titelgewinn in zwei Disziplinen freuen. Über die 60-Meter-Hürden setzte sie sich mit neuer Bestleistung (8,87s) gegen starke Konkurrenz durch, obwohl sie soeben in der entscheidenen Phase der Stabhochsprungentscheidung stand. In dieser konnte sie ihre Bestleistung zweimal steigern und sich neben Gold auch über die Norm für die Deutschen Jugend-Hallen-Meisterschaften (3,50m) freuen.  Steffi gewann mit 3,30 Metern Silber, im Hürdensprint wurde sie mit neuer Bestleistung von 9,52 Sekunden zuvor Sechste. Den Dreifacherfolg mit dem Stab in der weiblichen Jugend U18  machte Henriette perfekt, die sich in ihrem zweiten Saisonwettkampf bereits auf 3,30 Meter steigern konnte. Am höchsten jedoch sprang Jana, die ebenfalls mit neuer Bestleistung von  3,60 Metern die Frauenkonkurrenz für sich entschied.
<<Ergebnisse>>

Toralf

Ähnliche Artikel