18. September 2019
  • 23:58 Saisonabschluss in Beckum
  • 8:39 20. Stern Center Springen neu!
  • 11:22 Stabhochsprungmeeting im Stern-Center
  • 8:17 Tyrel erkämpft Platz 5 bei der Mehrkampf-DM
  • 20:52 Stabhochsprung – Besuch
Leni sprang nun  ebenfalls über die 3-Meter-Marke, ist aber mit 13 Jahren noch die Jüngste unserer U16-Stabhochspringerinnen

An diesem Wochenende baute der SC Potsdam seine mobile Stabhochsprunganlage wieder einmal im Werre-Park in Bad Oeynhausen auf, um unsere spannende Spezialdisziplin den Leuten auch außerhalb der Sportanlagen zu präsentieren. Mit dabei waren am Freitag Anjuli und Friedelinde im Hauptspringen der Frauen. Fridelinde bestätigte dabei mit einem Sprung über 4,10 Meter erneut, dass sie sich in den vergangenen Wochen als 4-Meter-Springerin etabliert hat. Anjuli sprang sogar über 4,30 Meter und konnte sich somit über ihren zweithöchsten Hallenwettkampf freuen. Damit belegte sie Rang 3 hinter ihren Norddeutschen Konkurrentinnen Martina Strutz (4,50m) und Annika Roloff (4,35m).

Am Samstag waren einige unserer Springer beim Sportfest von MOGONO in Leipzig am Start, mit deren Stabhochspringern um ihren Trainer Olaf Kasen in den nächsten Wochen eine engere Zusammenarbeit geplant ist. Zum Abschluss der Hallensaison konnten sich allerdings Ansgar, Pit, Katja und Ariane nicht mehr in Bestleisungsform präsentieren. Dies gelang dagegen unserer jüngsten Teilnehmerin. Leni Wildgrube aus der Nachwuchsgruppe von Doreen Lehnigk, in der vergangenen Woche noch Landesmeisterin im Fünfkampf mit einer super Punktzahl geworden,  übersprang erstmals 3,00 Meter und sicherte sich so den Sieg in der w 14. Dies war dem Veranstalter einen großen Pokal Wert.  Leni konnte außerdem auch im Sprint und über die Hürden in Leipzig die gut besetzten Finalläufe für sich entscheiden.

Toralf

Ähnliche Artikel