24. Mai 2019
  • 10:22 Fünf DJM-Normen zum Saisoneinstieg
  • 23:19 Bestleistungen beim Sprintdreikampf
  • 7:25 DJM-Normen,TG-Rekorde und Medaillen im Mehrkampf
  • 22:39 Messplatztraining in Leverkusen
  • 7:56 Tyrel startet mit Stadionrekord

Zwei Sportler unserer Trainingsgruppe starteten am Wochenende erfolreich bei den 22. Internationalen Löwenspielen. Yara trat am Samstag 4 mal an und musste sich nur im Hochsprung einer gleichaltrigen Sportlerin geschlagen geben. Somit bewies sie wenige Wochen nach ihrem Deutschen Vizemeistertitel im Siebenkampf, dass sie die vielseitigste Brandenburgerin im Jahrgang 2001 ist. In der U16-Wertung stand Yara somit viermal auf dem Treppchen (Weit 5,15m Pl.3, Speer 38,25m Pl.2; Kugel 11,71m Pl.3, Hoch 1,60m Pl.3). Die Kugel stieß sie auf einen neuen TG-Rekord und genau einen Meter weiter als Caroline Hasse vor 9 Jahren bei ihrer Siebenkampf-Silbermedaille. Mit dem Speer warf Yara mehr als 2 Meter weiter als deren Schwester Paula zu diesem Zeitpunkt, die allerdings noch das 600g schwere Gerät bewegte.

Kevin versuchte sich in seiner Heimat Löwenberg erstmals an 2 Metern und ist nun unser bester Hochspringer ohne Stab.

Nachdem Kevin am Anfang der Freiluftsaison wiedereinmal das Verletzungspech einholte und er sich somit lange Sommerferien „verdient“ hat, scheinen die Schmerzen beseitigt und Kevin in guter Form zu sein. Bereits am ersten Tag steigerte er seine 100-Meter-Bestleistung deutlich und gewann in der U18 mit 11.57 Sekunden Silber. Am Sonntag gewann Kevin, der für den veranstaltenden Heimatverein  Löwenberger SV an den Start ging, souverän den Hochsprungwettbewerb. Unter Anleitung von Landestrainer Andreas Mühlig überflog Kevin die D-Kadernorm mit 1,98 Metern, womit er den 14 Jahre alten TG-Rekord von Robin Lieske um 6 Zentimeter steigerte.

Toralf

Ähnliche Artikel