16. Januar 2019
  • 0:42 Potsdamer Sport ehrt Leni
  • 8:39 Guter Saison-Einstieg, Maja erstmals über 3,00 Meter
  • 19:48 Jugend-Leichtathletin des Jahres 2018
  • 20:59 Gutes und weniger gutes Jahr 2018
  • 13:09 Stabies besetzen Sprintpodest, Tyrel knackt TG-Rekorde

Paula ist zur Zeit in guter Sprintform2015-12_Moana (Medium)2015-12_Pit (Medium)

Das diesjährige Weihnachtssportfest des SC Magdeburg wurde für die SCP-Stabies wieder zu einem erfolgreichen Wettkampf. Zum Beginn der Hallensaison konnten die meisten unserer Teilnehmer im Sprintdreikampf mit neuen Bestleistungen aufwarten und zeigten sich somit für die anstehenden Wettkämpfe gewappnet. In beeinduckender Sprintform präsentierte sich wiedereinmal die in der U20 siegreiche Paula, die mit 4,00 Sekunden im 30-Meter-Hochstart und 3,20 Sekunden über dieselbe fliegende Substanz gleich zwei neue TG-Rekorde aufstellte. Pit „flog“ in sehr guten 3,01 Sekunden über die Bahn, der zwei Jahre jüngere Justus bereits in 3,05 Sekunden. In der W14 belegte Leni den 2. Platz, wobei sie mit 7,97 Sekunden erstmals unter der 8 Sekunden-Marke sprintete. Auch ihre Sprints durch die Lichtschranke (30m Hst 4,10 s, 30mFlg 3,49 s) stellen eine deutliche Steigerung ihrer Bestleistung dar.

Auch mit dem Stab gelangen einige gute Sprünge. Neben Leni (wie berichtet) steigerten auch die Schülerinnen der W13 ihre Bestleistungen. Moana überwand mit 2,85 Metern bereits die DM-Norm-Höhe für den kommenden Sommer, Tjara stand ihr mit 2,65 Meter nicht viel nach. Paula verlor zwar eine Wette gegen Pia, doch mit 3 Metern aus 6 Schritten Anlauf zeigte sie, dass sie mit dem Stab wenig verlernt hat. Bei den Frauen gewann Annika Roloff (MTV 49 Holzminden), die sich seit einigen Wochen den SCP-Stabies unter Bundesnachwuchstrainer Stefan Ritter angeschlossen hat, mit einer Höhe von 4,30 Meter. Friedelinde steigerte ihre Saisonbestleistung auf 4,10 Meter, Anjuli gelang leider kein gültiger Versuch.

Toralf

Ähnliche Artikel