21. August 2019
  • 11:22 Stabhochsprungmeeting im Stern-Center
  • 8:17 Tyrel erkämpft Platz 5 bei der Mehrkampf-DM
  • 20:52 Stabhochsprung – Besuch
  • 20:06 Titus belegt Platz 9 bei Block-DM
  • 7:11 Potsdamer Stabies verstärken sich
Wigurd Wildgrube (RSV Entracht 1949) nimmt seit einem Talente-Check im vergangenen Sommer begeistert an unserem Stützpunkttraining im Stabhochsprung unter Ansgars Anleitung teil.

Nachdem ihr zuletzt noch 3 Zentimeter zur U16-DM-Norm fehlten, übertraf Julia beim gestrigen Abendsportfest gleich im ersten Speerwurf die begehrte 40-Meter-Linie deutlich. Mit 40,76 Metern musste sie nur Tjara (41,59m) den Vortritt lassen, die sich als zuverlässige 40-Meter-Werferin erweist. Die gleiche Reihenfolge bei der w 15 gab es ebenfalls im anschließenden Stabhochsprung-Wettbewerb. Tjara gewann mit 3,13 Metern vor Julia, die mit 3,03 Metern auch hier ihre Bestleistung steigerte. Gleiches gelang dahiner auch Elisa. Mit übersprungenen 2,93 Metern fehlen nun nur noch 7 Zentimeter zu DM-Norm. Die wertvollste Leistung ging aber an Wigurd Wildgrube (RSV Eintracht 1949 e.V.), der in der m 12 mit 2,63 Metern einen neuen Landesrekord aufstellte. Die alte Bestmarke war bis dato im gemeinsamen Besitz von Marcus Röhner und Carlo Paech, die beide später dem Bundeskader angehörten, Carlo startete sogar erfolgreich bei Hallen-Weltmeisterschaften. Wigurd besucht seit einem halben Jahr das in Potsdam wöchentlich angebotene Stützpunkttraining und erlernt dort das Stabhochsprung-ABC unter der Leitung von Ansgar, Ariane und Kathi. Erstmals ausprobieren konnte sich Wigurd mit dem Stab im Rahmen einer landesweit angebotenen Aktion „Stabhochsprung – Entdecke dein Talent“, welche auch in diesem Jahr  wieder für interessierte Kinder mit Hilfe unserer Stabies angeboten wird. <<Information >>

Toralf

Ähnliche Artikel