20. Juli 2019
  • 14:54 Finaleinzug für Lauré
  • 11:33 Stabies zu Gast bei „Schwerin fliegt“
  • 23:17 Titus, Pauline und Laura bei den DM U16
  • 9:45 Tyrel gewinnt NDM in der U20
  • 16:32 Leni, Lauré und Fabio erkämpfen JEM-U20-Ticket

 

 

 

 

 

Den 25. Einheitstag nutzten die Potsdamer Stabhochspringer, um in der Niederlausitzhalle in Senftenberg  mit Kindern der Klassenstufe 5-7 einen Schnuppertag in ihrer Lieblingsdisziplin zu gestalten. Mehr als 30 Kinder folgten der Einladung des Potsdamer Stützpunktes und probierten sich zum größten Teil erstmalig mit dem Sprungstab aus. An sechs Stationen lehrten Fredi, Katja und Ariane mit Unterstützung der Potsdamer Stabtrainer den neugierigen Leichtathleten den Umgang mit dem Stab, welche sich zum Ende hin bereits sehr geschickt mit dem neuen Gerät bewegten. Dabei wurde neben dem Laufen und Springen mit dem Stab natürlich auch das Turnen an diesem Gerät vermittelt. Die Mittagspause nutzten unsere Sportler, um den Nachwuchs über die Schwerpunkte der Stabhochsprungtechnik sowie die vielfältige Trainingsinhalte eines Stabhochspringers zu informieren.

Die Veranstaltung wurde von einigen Heimtraineren gleichzeitig auch als Ideenfindung und Weiterbildung genutzt. Toralf Neumann, Lehrer-Trainer der Sportschule Potsdam, informierte interessierte Eltern und Übungsleiter zuletzt auch über die Möglichkeiten einer Stabhochsprungausbildung im Land Brandenburg. So wird es ab sofort in Potsdam mittwochs 17.00 Uhr ein offenes Stützpunkttraining im Stabhochsprung geben, welches von Fracine Jarius und Katharina König kostenfrei angeboten wird.

Toralf

Ähnliche Artikel