28. November 2022
  • 18:13 Ella springt neue PB in Bremen
  • 21:04 Ella springt DM-Norm
  • 14:20 Springerabend im heimischen Stadion
  • 13:40 Saisonauftakt der „großen Stabies“
  • 13:29 Jasmin und Moritz mit guten Leistungen im Mehrkampf

Mit einer enormen Steigerung seiner persönlichen Bestleistung um 50 Zentimeter auf 4,60 Meter im Stabhochsprung konnte Wilhelm Ermler bei den Berlin-Brandenburger Meisterschaften am vergangenen Wochenende Platz 2 bei den Männern erspringen. Nachdem er in der M15 in seinem ersten Jahr als Leichtathlet bereits Deutsche Meisterschaftsluft schnuppern durfte, wurde Willy von langwierigen gesundheitlichen Problemen und zuletzt von der Pandemie mehr als drei Jahre ausgebremst. Sein Ziel, mit dem Stab ansprechende Leistungen zu erfüllen, hat er dabei nie aus den Augen gelassen. Auch Trainer Danny Goldmann ist dies die erste DM-Norm eines seiner Schützlinge. Danny übernahm vor genau einem Jahr eine Gruppe junger Stabhochspringer, die durch den Lockdown bisher leider in keinen Wettkampfrhythmus finden konnte.
Platz drei in diesem Wettbewerb ging am Samstag an Ole Perske, der 4,40 Meter überquerte. Sonntag gelang Ella Buchner als bester Frau ihr erster 4-Meter-Sprung in dieser Saison, Moana scheiterte leider noch an ihrer Anfangshöhe.
Als fünfter und letzter Starter unseres Stabi-Teams ging Yunes Hoppe im Sprint an den Start. In 7,44 Sekunden konnte er seine bisherige Bestmarke deutlich steigern, musste allerdings anschließend mit muskulären Problemen auf den 200 Meter-Start verzichten.
Die kurzfristig angepassten Hygieneregeln verhinderten den Start mehrerer Athleten unseres Teams, die nun hoffentlich am kommenden Wochenende eine Landesmeisterschaft bestreiten dürfen.

Toralf

Ähnliche Artikel