12. November 2018
  • 14:06 Teamtage in Leverkusen
  • 16:30 Training am Stechlinsee
  • 0:21 Olympisches GOLD für Leni
  • 8:46 Leni legt Grundlage für entscheidenden Wettkampf
  • 22:56 Anjuli Knäsche verlässt Potsdam
Noa konnte die 150 Meter der wJ U18 für sich entscheiden
Noa konnte die 150 Meter der wJ U18 für sich entscheiden

Zum Auftakt der Hallensaison 2015/16 konnte die SCP-Stabies im heimischen Luftschiffhafen bereits einige bemerkenswerte Leistungen vollbringen. Marek steigerte seine Bestleistung mit dem Stab auf 4,60 Meter und erfüllte somit bereits im ersten Wettkampf die Norm für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften. Auch Paula gelang die erste Norm für ihre nationale Meisterschaft. Mit einer deutlichen Steigerung ihrer Bestleistung über 60 Meter  auf 7,78 Sekunden und dem Sieg über 150 Meter in 18,51 Sekunden kann sie erfolgreichen Einstieg in die Hallensaison verzeichnen.

Dieser gelang auch Anjuli mit dem Stab. 4,30 Meter stehen nach diesem Samstag für sie zu Buche, obwohl sie noch längst nicht alle im Training erarbeiteten Dinge umsetzen konnte. Auch Friedelinde gelang dies mit nur einem gelungenen Sprung über 3,95 Meter noch nicht, dieser ließ aber ihre Möglichkeiten auf eine neue Bestleistung für die kommenden Wettkämpfe erahnen.

Fabio, noch in der M14 startberechtigt, steigerte seinen Rekord mit dem Stab auf 3,55 Meter. Leni fehlten in ihrem ersten Stabwettkampf seit Juni mit 3,35 Metern nur 5 Zentimeter zur Bestmarke.  Pia (3,15 m) übertraf ihren bisherigen Rekord heute ebenso wie Philip und Kevin mit 4,10 Metern.

Auch in den Sprints gelangen einige neue Bestzeiten, besonders Noa und Justus konnten  Medaillen sammeln.

Toralf

Ähnliche Artikel