12. November 2018
  • 14:06 Teamtage in Leverkusen
  • 16:30 Training am Stechlinsee
  • 0:21 Olympisches GOLD für Leni
  • 8:46 Leni legt Grundlage für entscheidenden Wettkampf
  • 22:56 Anjuli Knäsche verlässt Potsdam
Paula
Paula wird als Norddeutsche Meisterin am 20. Februar in Dortmund auf ihre deutsche Konkurrenz stoßen.

Einige unserer Sportler gönnten sich selbst nach drei Tagen Einsatz im Stern Center keine Wettkampfpause und starteten am Sonntag bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hannover. Paula, die zuvor noch einige Tage bei ihrem Bundestrainer Björn Sterzel in Hannover trainierte, sprintete über die 60m-Hürden in 8,56 s an die Spitze der U20 und zu neuer Bestzeit. Dies bedeutet für sie die Rückeroberung des TG-Rekordes von Annika, die heute in ihrem Hürdenfinale leider strauchelte und es nicht im Ziel beenden konnte. Dafür lief es für Annika im anschließenden Stabwettkampf besser. Im gut besetzten Frauenfeld setzte sie sich in ihrer Heimstätte mit übersprungenen 4,40 Metern durch und siegte vor Martina Strutz, Anjuli (je 4,30m) und Friedelinde (4,10). Die anschließenden Versuche an neuer Bestleitung von 4,50Meter lassen erahnen, dass Annika diese bald schafen kann. Mitgereist war auch Pia, die im Weitsprung der U20 mit 5,29  Metern Platz fünf erzielte.

Toralf

Ähnliche Artikel