2. Dezember 2021
  • 8:07 Zehn Stabies in die Kader berufen
  • 6:51 Allgemeine Vorbereitung für 2022 ist abgeschlossen
  • 6:57 Stabhochsprung-Nachwuchs gesucht
  • 8:41 Saisonabschluss in Bremen
  • 8:24 Moritz ist DM-Vierter im Speerwurf
Annika schiebt sich mit übersprungenen 4,60 Metern in die aktuellen Top Ten Europas.

Nur zwei Tage nach dem verregneten Wettkampfabbruch von Mannheim stellten sich Anjuli und Annika in Landau bereits im nächsten Wettkampf erfogreich der nationalen Konkurrenz. Dabei gelang Annika eine weitere Steigerung ihrer persönlichen Bestmarke auf 4,60 Meter. Sie verwies damit die Deutsche Meisterin Martina Strutz sowie Anjuli mit jeweils übersprungenen 4,40 Metern auf die weiteren Plätze. Kurz vor den Europäischen Meisterschaften in Amsterdam findet sich Annika mit ihrem neuen Hausrekord somit unter den Top Ten – Listen des Kontinents wieder, in deren Auflistung allerdings die russischen Stabhochspringerinnen in diesem Jahr nicht geführt werden.

Toralf

Ähnliche Artikel