19. März 2019
  • 14:42 Platz 3, 4 und 5 für unsere Stabies bei den DJHM
  • 0:38 Potsdamer Stabies bei den Deutschen Hallenmeisterschaften
  • 10:41 U16-Medaillen im Hallenmehrkampf
  • 18:17 Norddeutsche Meisterschaften in Neubrandenburg
  • 16:05 Leni wird vom DOSB geehrt
Niklas freut sich nach Bronze vor zwei Jahren bei der ersten U16-DM nun über Silber im Stabhochsprung der U18.
Niklas freut sich nach Bronze vor zwei Jahren bei der ersten U16-DM nun über Silber im Stabhochsprung der U18.

Der erste Tag der Deutschen Jugendmeisterschaften gehört traditionell den besten deutschen U18-Athleten. Aus unseren Reihen waren gleich drei Sportler am Start. Mit einer Medaille im Gepäck kann Niklas die Heimreise antreten. Mit übersprungenen 4,50 Metern im ersten Versuch sicherte er sich Silber hinter Vize-Europameister Bo Kanda Lita Baehre, der auch heute mit 5,20 Metern eine Klasse für sich war.  Auf der Bahn war Noa Teil der Hohen Neuendorfer 4x100m-Staffel, welche im Vorlauf zum Sieg lief. Dies bedeutete die sichere Teilnahme im A-Endlauf, nach welchem die beste Brandenburger Staffel sich spät am Abend über Platz 7 freuen durfte. Bereits zuvor sprintete Justus über die Hürden zur neuen Bestleistung. Mit 14,75 Sekunden verpasste er allerdings in diesem Jahr noch das Finale um 12 Hundertstel Sekunden.

Justua belohnt sich nach eineem trainisintensivn Jahr mit seinen staffelkameraden mit Silber in der U20.
Justus und seine Staffelkameraden Paul Hensel, Bruno Sprung und Marvin Wenzel belohnen sich nach einem langen  Jahr mit Silber in der 4x100m Staffel der U20.

Am zweiten Tag standen Marek und Ansgar im Stabhochsprungfinale der U20. Beiden gelang es mit überquerten 4,70 Metern nicht eine neue Bestmarke anzugreifen. Somit belegten Sie letztlich Platz 6 (Marek) und Platz 8 in dieser Konkurrenz.

Am abschießenden Sonntag stellte sich Ariane der deutschen Stabhochsprungkonkurrenz der U20. Leider gelang ihr nach einem Stabbruch kein weiterer gültiger Versuch, so dass sie mit übersprungenen 3,30 Metern Platz 8 belegte. Erfolgeich dagegen präsentierte sich die männliche U20-Staffel des SC Potsdam, die als Vorlaufschellste ins Finale einzog. Mit 42,41 Sekunden konnte Justus als Endläufer die Silbermedaille hinter dem TSV Bayer 04 Leverkusen ins Ziel laufen.

Toralf

Ähnliche Artikel