12. November 2018
  • 14:06 Teamtage in Leverkusen
  • 16:30 Training am Stechlinsee
  • 0:21 Olympisches GOLD für Leni
  • 8:46 Leni legt Grundlage für entscheidenden Wettkampf
  • 22:56 Anjuli Knäsche verlässt Potsdam

Aus unserer Trainingsgruppe waren bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm neben Leni auch Nilkas, Stina, Elisa und Fabio am Start. Dabei gelang Niklas mit Platz 9 im Stabhochsprung der MJ U20 das nächstbeste Einzelergebnis. Bei schwierigen Winden übersprang er 4,70 Meter und scheiterte erst am Versuch, seine jüngst erzielte Bestmarke von 4,80 Meter zu überspringen. Stina hatte im gleichen Wettbewerb der Mädels weniger Glück. Ihre hoch gewählte Anfangshöhe von 3,80 Meter schien schon überwunden, dann fiel die Latte doch und somit auch die Chance auf eine Medaille. Leni sprintete am Sonntag in guten 25,25 Sekunden in den 200Meter B-Endlauf und belegte letztlich Rang 11. Elisa sprintete als Startläuferin in ihrer U18-Vereinsstaffel der SV electronic Hohen Neuendorf ein beherztes Rennen, leider überquerte des Staffelholz dann doch nicht die Ziellinie. Fast ebenso erging es Fabio, der mit der U20-Sprintstaffel des SC Potsdam wegen großer Wechselverluste den Einzug ins Finale verpasste.

Toralf

Ähnliche Artikel