23. März 2019
  • 14:42 Platz 3, 4 und 5 für unsere Stabies bei den DJHM
  • 0:38 Potsdamer Stabies bei den Deutschen Hallenmeisterschaften
  • 10:41 U16-Medaillen im Hallenmehrkampf
  • 18:17 Norddeutsche Meisterschaften in Neubrandenburg
  • 16:05 Leni wird vom DOSB geehrt
Luc Mehnert, Niklas Friedel,Wilhelm Ermler und Tyrel Prenz hatten das Siegerpodest in Halle fest im Griff.

Medaillen, DM-Normen und TG-Rekord für unsere Jüngsten, das Mehrkampfwochenende in Halle/Saale brachte unseren fünf teilnehmenden Stabies immerhin 30 persönliche Bestleistungen. Bei sonnigem Wetter und wechselnden Winden gelang vor allem unseren Jungs der M15 eine geschlossene Teamleistung, nach welcher sich Tyrel und Willi letztlich gemeinsam mit Luc Mehnert auf dem obersten Treppchen der Mannschaftswertung wiederfanden und Niklas in der Einzelwertung Silber gewinnen ließ. Niklas steigerte sich dabei in immerhin acht von neun Einzeldisziplinen und verbesserte unseren vier Jahre alten TG-Rekord von Namenvetter Niklas Albrecht um 237 Punkte auf sehr gute 5264 Punkte. Ebenfalls acht Bestmarken und eine Steigerung der Vorjahresleistung um 859 Punkte brachten Tyrel neben der Bronzemedaille auch überraschend die Norm für die Ende August stattfindenden Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. 5001 Punkte standen für ihn am Ende im Protokoll. Als Vierter erreichte auch Willi, welcher die Leichtathletik erst vor einem Jahr für sich entdeckte,  mit 4632 Punkten bei vier Bestleistungen ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis, nach welchem ein Griff nach einer Mannschaftsmedaille bei den Deutschen Meisterschaften möglich erscheint. Erfolgreich gestalteten die drei Jungs auch den Stabhochsprung innerhalb des Mehrkampfes. Nachdem Niklas und Tyrel 3,60 Meter übersprangen zog auch Willi im dritten Versuch nach. Dies bedeutete Erfüllung der DM-Norm für die Einzelmeisterschaften und die drei Jungs können sich dort erstmals gemeinsam der nationalen Stabhochsprungkonkurrenz stellen. Niklas übersprang anschießend sogar noch 3,70 Meter.

Bei den Mädchen der wJ  U18 gingen Tjara und Elisa für ihren Heimatverein, die SV electronic Hohen Neuendorf, an den Start. Mit drei (Tjara) und zwei (Elisa) persönlichen Bestleistungen konnten auch sie in einem durchwachsenem Mehrkampf gute Ergebnisse nachweisen. Bereits am Mittwoch hatte Tjara in Vorbereitung den 500g-Speer beim Abendsportfest in Potsdam auf 44,10 Meter geworfen, was die Erfüllung der DJM-Norm ihrer Altersklasse bedeutet.

Toralf

Ähnliche Artikel