21. Januar 2022
  • 13:47 Interne Wettkampfserie für den Nachwuchs
  • 15:43 Willy hat endlich wieder eine DM-Norm
  • 8:16 Mäßiger Wettkampfauftakt im Jahr 2022
  • 8:07 Zehn Stabies in die Kader berufen
  • 6:51 Allgemeine Vorbereitung für 2022 ist abgeschlossen
Anjuli freut sich über einen gelungenen Start in die Saison 2018

Für Anjuli Knäsche lohnte sich an diesem Wochenende die siebenstündige Anreise zum Saisoneinstieg nach Engen in der Nähe des Bodensees. Nach konsequentem Training in den letzten Wochen deutete sich bereits im Trainingslager in Cottbus an, dass sie für den Kampf um die EM-Tickets gut gerüstet ist. Sonnenschein und guter Wind taten ihr übriges, so dass Anjuli ihren bisher besten Saisoneinstieg hinlegte und mit sicher übersprungenen 4,45 Metern gleich im ersten Wettkampf die vom DLV geforderte EM-Norm für Berlin überquerte. Dabei gewann sie gegen die nationale Konkurrenz mit Meeting- und Stadionrekord. Für eine Teilnahme in Berlin wird diese Leistung aber wohl nicht reichen, da derzeit in Deutschland fast zwei Handvoll Frauen in der Lage sein dürften, eine solche Höhe in den nächsten Wochen zu überqueren. Somit wird der Kampf um die Tickets im Berliner Olympastadion noch sehr spannend, aus Potsdam wollen Anjuli und auch Friedelinde Petershofen diesen erfolgreich bestreiten.

Toralf

Ähnliche Artikel