10. Dezember 2018
  • 17:04 Stabies trafen sich in Potsdam
  • 13:29 Trainerweiterbildung in Blossin
  • 20:29 Eliteschülerin des Jahres
  • 8:17 Stabies nicht mehr im Stern Center
  • 0:18 Leistung leben
Stefan Ritter begrüßt zum Schuljahresbeginn als verantwortlicher Stützpunkttrainer neue Sportler in den Reihen der Potsdamer Stabhochspringer.
Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn wird Ansgar nun als Assistenztrainer die hauptamtliche Arbeit von Toralf Neumann und Stefan Ritter unterstützen.

Das neue Schuljahr 2018/19 bringt einige personelle Veränderungen in den Reihen der Potsdamer Stabhochsprunggruppe mit sich. Nach zwei Jahren im Aufbautraining verlassen uns die NK2-Kader Tjara Hsu und Jonas Pomsel um in ihren Spezialdisziplinen Speerwurf und Hochsprung künftig spezieller gefördert zu werden. Beide haben im abgelaufenen Jahr ihre Bestleitung deutlich gesteigert und können sich bei der Benennung des neuen NK1-Kaders des DLV berechtigte Hoffnungen machen. Bekanntester Neuzugang ist NK1-Stabhochspringerin Lauré Scheutzow aus Schwerin, die vor Jahresfrist gemeinsam mit Leni erfolgreich bei der JWM U18 in Nairobi sprang. Nach einem nicht so glücklichen Jahr erhofft sie sich in Potsdam neue Impulse für ihre sportliche Laufbahn. Nach ihrer Grundausbildung bei Lehrertrainerin Doreen Lehnigk werden nun Janina Hsu, Maja Vogeley, Laura Duckhorn und Pauline Bittkau in den nächsten Jahren versuchen, den Anschluss an die deutsche Spitze ihrer Altersklasse zu finden. Gemeinsam mit Titus Masuch besuchen sie derzeit die 9. Klasse der Potsdamer Eliteschule des Sports.

Toralf

Ähnliche Artikel