16. Januar 2019
  • 0:42 Potsdamer Sport ehrt Leni
  • 8:39 Guter Saison-Einstieg, Maja erstmals über 3,00 Meter
  • 19:48 Jugend-Leichtathletin des Jahres 2018
  • 20:59 Gutes und weniger gutes Jahr 2018
  • 13:09 Stabies besetzen Sprintpodest, Tyrel knackt TG-Rekorde
Die Potsdamer Stabhochspringerin Leni Freyja Wildgrube konnte 2018 im Nationaltrikot gleich bei zwei internationalen Meisterschaften erfolgreich zu Gold springen. Für diese Leistungen erhält sie derzeit mit weiteren Ehrungen große Anerkennung. (Foto M.Perske)

Noch bevor Leni am Wochenende ihren ersten Wettkampf im Jahr 2019 angetrittt, hat sie heute noch einen ehrenvollen ersten Platz für ihre Leistungen im vergangenen Jahr erringen können. Bei der Publikumswahl zur Jugend-Leichtathletin des Jahres, welche von der Zeitschrift „Leichtathletik“, den „FREUNDEN der Leichtathletik“ und „leichtathletik.de“ durchgeführt wurde, konnte sie sich als Jüngste mit 23,2 Prozent aller Stimmen auch vor den erfolgreichen Teilnehmerinnen der U20-WM durchsetzen.  << zum Gesamtergebnis >>

Spannend wird für Leni auch noch die vom DOSB durchgeführte Wahl zur „Eliteschülerin des Jahres 2018“, zu welcher sportartenübergreifend die besten Nachwuchstalente aller Sportarten der Eliteschulen nominiert wurden. Hier reist sie als eine der drei erfolgsversprechenden Kandidatinnen am 28. Januar zum Neujahrsempfang des DOSB nach Frankfurt am Main, wo diese Ehrung stattfinden wird.

Toralf

Ähnliche Artikel