21. Juli 2019
  • 14:54 Finaleinzug für Lauré
  • 11:33 Stabies zu Gast bei „Schwerin fliegt“
  • 23:17 Titus, Pauline und Laura bei den DM U16
  • 9:45 Tyrel gewinnt NDM in der U20
  • 16:32 Leni, Lauré und Fabio erkämpfen JEM-U20-Ticket

Am gestrigen Samstag folgten unsere Stabies der Einladung von Martina Strutz und dem Förderverein Leichtathletik Mecklenburg-Vorpommern und griffen beim 4. „Schwerin fliegt“ zu ihren Stäben. Bei sehr guten Bedingungen und einer tollen Stimmung auf dem Schweriner Marktplatz zeigten unsere Athleten, dass sie kurz vor den nationalen und internationalen Höhepunkten des Jahres in guter Form sind.

Im Vorprogramm durften die Jungs zum Stab greifen. Hier konnte Ole Perske mit übersprungen 4,70 Metern leider nicht seine Erwartungen erfüllen. Zwar zeigte Ole ein paar technische Schwerpunkte der letzten Wochen, aber es reichte bisher noch nicht für neue Höhen.

Im Hauptprogramm zählten Lauré Scheutzow, Leni Freyja Wildgrube, Moana-Lou Kleiner, Stina Seidler und unsere Gastathletin aus den USA Janina Pollatz zu den insgesamt sechzehn Teilnehmerinnen. Nach drei Wochen bei uns und einigen neuen Ideen, welche Janina sammeln konnte, reichte es im Wettkampf leider nur zu 3,90 Metern. In der kommenden Woche wird Janina nun wieder nach Hause reisen und viele neue Eindrücke für ihr Training mitnehmen. Lauré und Moana konnten mit übersprungenen 4,10 Meter ihre persönlichen Bestleistungen einstellen und zeigten aussichtsreiche Versuche über 4,20 Meter. Diese Höhe konnte Stina gestern zum zweiten Mal in ihrem Leben überspringen. Bei ihrer neuen persönlichen Bestleistung (4,30 M) blieb die Latte trotz aussichtsreicher Versuche leider noch nicht liegen. Allerdings sollte dies in den kommenden Wettkämpfen möglich sein. Einen starken Tag erwischte Leni. Sie konnte gleich in ihrem ersten Wettkampf seit den Olympischen Jugendspielen aus nun komplettem Wettkampfanlauf eine neue Bestleistung ins Protokoll einbringen. Mit den geschafften 4,30 Meter schob sie sich zwei Tage vor der Abreise zur U20 EM in Borås / Schweden auf Platz zwei der europäischen U20-Bestenliste. Diesen Platz nimmt nun Moana auch in der aktuellen U18-Bestenliste ein.

Nach einem freien Sonntag heißt es am Montag für Lauré, Leni und Fabio Abreise nach Schweden. Hier werden uns die Drei im Nationaltrikot vertreten.

Ole beim Springen in Schwerin.
Janina war drei Wochen zu Gast bei den Potsdamer Stabies und fliegt nun zurück in ihre Heimat in den USA.
Lauré sprang in ihrer alten Heimat erneut über ihren Hausrekord von 4,10 Metern.
Moana glänzte mit der Einstellung ihrer Hallenbestleistung. Dies bedeutet Platz 2 der aktuellen europäischen U18-Bestenliste.
Stina zeigte sehr gute Versuche bei 4,30 Metern und ist nun nach schweren Jahren wieder erfolgreich.
Leni bringt sich nach Verletzung rechtzeitig vor den europäischen Titelkämpfen in eine aussichtsreiche Position.
Stefan

Ähnliche Artikel