25. September 2020
  • 8:39 Ein neues Trainingsjahr hat begonnen
  • 22:10 Potsdamer-Stabies sammeln 16 Medaillen bei BBM
  • 15:49 Guter Abschlusstag bei der DJM
  • 4:37 Leni und Moana erneut mit Doppelsieg
  • 14:24 Mission Gold erfolgreich umgesetzt !

Bei schönstem Wetter beendeten heute die Potsdamer Stabies mit den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der U16 in Strausberg die „Late Season“ im Corona-Jahr 2020 überaus erfolgreich. Mit 16 persönlichen Bestleistungen und ebenfalls 16 Medaillen konnten sich unsere Jüngsten für die gute Trainingsarbeit in den letzten Wochen belohnen und eine seltsame Freiluftsaison zum Großteil erfolgreich abschließen.

Mathilda (li.) und Melina (3. v. li.) sprinteten im w15-Finale über 100m erfolgreich. Mit Laura (in Führung) gewann eine Sportlerin, die erst vor einem Monat von den Stabies zu den Potsdamer Sprintern gewechselt ist.

Mit zwei goldenen (4x100m, Weitsprung 4,26m) und zwei silbernen Medaillen (300m 42,62s, 100m 13,09s) sammelte Melina Scheibe in der w15 das meiste Edelmetall ein, aber auch Yunes Hoppe stand ihr in der m15 mit einmal Gold (4x100m), einmal Silber (Weitsprung 5,54m) sowie Bronze über 100 Meter (12,00s) und 300 Meter (38,92s) nicht nach. Den Doppelsieg beim Weitsprung der  Mädchen machte Mathilda Hoffmeister mit ihren ersten 5-Meter-Sprüngen hinter Melina klar (5,23m … siehe Beitragsbild).

Yunes ist einer der schnellsten U16-Sprinter im Land Brandenburg.

Gleich vier Bestleistungen (Weit, 80m Hürden, Kugel und Diskus) gelangen Wigurd Wildgrube, der damit zwei Medaillen in der Hauptstadtwertung gewinnen konnte. Besonders stolz konnte auch Romy Rösler an diesem Wochenende sein, die nach einem Jahr Wettkampfpause in der w14 Silber im Hochsprung (1,49m) und Weitsprung (5,08m) mit nach Hause nehmen konnte. Sie sprang ebenfalls erstmals über 5 Meter und gewann mit der 2. Vereinsstaffel noch eine Bronzemedaille oben drauf.

Romy zeigte nach einem Verletzungsjahr einen sehr guten Wiedereinstieg in die Wettkämpfe.

Moritz Bartko versuchte sich wegen aktueller Knieprobleme in der m14 nur in den drei Wurfdisziplinen, die bisher noch nicht zu seinen großen Stärken zählen. Nach Bronze im Speer (38,01m)  und Platz 4 im Diskuswurf (29,03m) konnte er auch im Kugelstoß (8,49m) eine persönliche Bestmarke erzielen. Der gleichaltrige Luca Starck patze leider im Weitsprung, gewann aber über die 100m die Silbermedaille und mit der Vereinsstaffel des SC Potsdam dann doch noch eine Goldmedaille.

Luca führte die siegreiche Vereinsstaffel ins Rennen.
Toralf

Ähnliche Artikel