28. November 2020
  • 6:55 Training im Herbstwald
  • 15:52 Fünf Stabies zu Bundeskadern berufen
  • 16:03 Stabies verabschieden sich
  • 8:39 Ein neues Trainingsjahr hat begonnen
  • 22:10 Potsdamer-Stabies sammeln 16 Medaillen bei BBM

In den heute veröffentlichen Bundeskaderlisten des DLV finden sich fünf unserer Athleten wieder, welche im Corona-Jahr 2020 mit sehr guten Leistungen bei den wenigen Wettkämpfen überzeugten.

Besonders freuen wird sich Friedelinde Petershofen, deren langer und schwerer Weg, um nach fast 2 Jahren Wettkampfpause an die Stabhochsprunganlage zurück zu kehren, vom DLV mit dieser Berufung wertgeschätzt wird. Wir drücken ihr die Daumen, dass sie nun wieder zu alter Stärke finden kann. Neben Fredi wurden mit Moana-Lou Kleiner und Leni Freyja Wildgrube auch die beiden stärksten Deutschen U20-Springerinnen des ablaufenden Jahres in den Perspektivkader berufen. Moana, die im kommenden Jahr noch in der U20 startberechtigt ist, ist somit wie Leni im vergangenen Jahr die  jüngste Perspektivkader-Athletin im DLV.

Leni und Moana waren 2020 In Deutschland nicht zu schlagen, konnten aber aufgrund der weltweiten Pandemie keine internationale Meisterschaft bestreiten.

Tyrel Prenz wurde aufgrund seines sehr guten U18-Mehrkampfes im Spätsommer In Nachwuchskader 1 der U20 berufen und Nachwuchs-Athletin Laura-Sophie Duckhorn empfahl sich für den Nachwuchskader 2 im Land Brandenburg.

Laura wird trotz vieler gesundheitlicher Rückschläge Für ihren konsequenten Einsatz im Training mit einer Kaderberufung belohnt.
Laura wurde für ihren konsequenten Trainingseinsatz trotz vieler gesundheitlicher Rückschläge mit einer Kaderberufung belohnt.
Tyrel entwickelte sich in der U18 zu einem vielseitig leistungsstarken Athleten. In der U20 wird er nun als Mehrkampf-Bundeskader für seinen ersten Einsatz im Nationalteam gefördert.
Toralf

Ähnliche Artikel