22. September 2021
  • 8:41 Saisonabschluss in Bremen
  • 8:24 Moritz ist DM-Vierter im Speerwurf
  • 8:10 Moritz, Kim und Romy erfolgreich
  • 18:22 Weiteres DM-Silber für Laura
  • 6:15 Laura holt sich DM-Silber im Speerwurf
Immerhin 34 Mehrkämpferinnen hatten die Norm für die Deutschen Meisterschaften im Vorfeld erfüllt. Bis auf eine einzige konnte Laura (oben rechts) heute alle hinter sich lassen.

Mit einer deutlichen Steigerung ihrer Bestleistung im Siebenkampf gewinnt die Potsdamer Sportschülerin Laura-Sophie Duckhorn bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Wesel Silber in der weiblichen Jugend U18. Mit 5436 Punkten steigert sie sich zum Saisonende noch einmal um 180 Punkte und findet sich damit sicher in den Top Ten Europas wieder. In ihren stärksten Disziplinen dem Speerwurf (45,98m) und 800 Meter (2:19,94) dominierte sie die Einzelwertungen deutlich und auch im Hochsprung (1,72m) musste sie nur der neuen Deutschen Meisterin Sandrina Sprengel den Vortritt lassen. Für ihr sehr arbeitsreiches aber auch erfolgreiches Jahr wird Laura nun mit einer Einladung ins U18-Nationalteam nach Ruhpolding belohnt.

Laura findet sich zur Ehrung wie bereits drei Wochen zuvor in Rostock auf dem zweithöchsten Podest wieder.

Im gleichen Wettbewerb lief es für unsere weitere Starterin Antonia Timm (MSV Zossen 07) verletzungsbedingt leider nicht nach Plan. Nach 6 z.T. durchwachsenen Disziplinen belegte sie mit einem couragierten 800Meter-Lauf Platz 19.
Bereits am Freitag und Samstag startete Jasmin Rothe als unsere Jüngste in der Altersklasse w14 und durfte sich abschließend über Platz 8 unter den Deutschen Mehrkämpferinnen freuen. Herausragend war für die Sportschülerin ihre neue Bestleistung im Speerwurf, in welchem sie das 500Gramm schwere Gerät 41,95 Meter weit warf, immerhin acht Meter weiter als die nächstbeste Gegnerin.
Für alle drei Mehrkämpferinnen geht nun eine lange Wettkampfsaison zu Ende, in welcher sie auch die schulfreien Sommerferien auf dem Sportplatz verbrachten.

Toralf

Ähnliche Artikel