13. Juli 2024
  • 18:03 Stabies kehren mit Medaillen von den DM zurück
  • 19:11 Leichtathletik ist eine Team-Sportart!!
  • 19:59 Stabies als Medaillensammler unterwegs
  • 23:17 Beim größten Stabfestival dabei
  • 8:40 11 Medaillen bei Landesmeisterschaften

Die Potsdamer Stabies starten mit einer Reihe von Bestleistungen in das Jahr 2024. Dafür mussten unsere U18-Springer nach Halle an der Saale reisen, da erstmals in der Region zu Jahresbeginn kein Stabhochsprung-Wettkampf angeboten wurde. Daniel Riedner steigerte seinen Rekord auf 4,60 Meter und hakte somit die DHM-Norm für di U20 ab. Romy Rösler steigerte sich auf 3,30 Meter und möchte die Norm bei den kommenden Landesmeisterschaften angreifen.
In Cottbus starteten am Samstag unsere U18-Mehrkämpfer in die Saison. Für Lennox Giesen war dies gleichzeitig Abschlusstest für die Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften. Er konnte sich über eine Steigerung im Weitsprung auf 6,23 Meter freuen. Außerdem testete er (25,54s) genauso wie Ian Kehder (25,12s) erstmals über die 200 Meter. Ian stieß die Kugel auf 11,52 Meter so weit wie noch nie.
In Berlin traf sich heute die U16 zum letzten Wettkampf vor ihren Hallen-Landesmeisterschaften. Matilda Griebsch wie auch Selma Langebartels gelangen dabei gleich drei Bestmarken. Selma siegte im Weitsprung mit 5,16 Meter, Matilda wurde Dritte im 60m-Sprint in 8,43s.
Auch alle weiteren Teilnehmer sprinteten zu deutlichen Bestleistungen und zeigten somit, dass sie nach intensiven Training im Advent nach einigen ruhigen Feiertagen nun für gute Resultate in den kommenden Hallenwettkämpfen vorbereitet sind.

Toralf

Ähnliche Artikel