13. Juni 2024
  • 23:17 Beim größten Stabfestival dabei
  • 8:40 11 Medaillen bei Landesmeisterschaften
  • 13:24 Stabies präsentieren sich erfolgreich in den Wettkämpfen
  • 23:34 Fynn springt Landesrekord
  • 21:42 Drei DM-Normen zum Saisonstart

Fynn, Lennert und Jackson kehren als erfolgreiches U16-Team mit Deutschen Normen aus Halle zurück. Für unsere Mehrkämpfer ging es am Pfingstwochenende bei den Mitteldeutschen Meisterschaften auch um die Tickets für die DM im August in Hannover. Lennox steigerte sich in diesem Wettkampf enorm und siegte mit über 1000 Punkten Vorsprung in seinem ersten Zehnkampf. Das Ticket für die DM-U18 hat Lennox mit 6441 Punkten somit sicher, nun will er weiter an sich arbeiten um noch in der U18 die 7000 Punkte-Marke zu knacken. Bereits nach 8 Disziplinen sammelte Fynn in der U16 mehr Punkte ein als im vergangenen Jahr am Ende seines Neunkampfes. Mit 6 neuen Bestleistungen und der geknackten 5000 Punkte-Marke (5039 Pkt) sammelte er sich die Silbermedaille in der m15 ein. Mit 4,20 Metern im Stab sprang er dabei wieder eine in seinem Alter hervorragende Höhe. Mit seinen Vereinskameraden Lennart Giersch und Jackson Beier, die in der m14 Gold und Silber gewannen, war er auch im Team erfolgreich.Ihren ersten Siebenkampf beendete Matilda auf Platz 2 der brandenburgischen Wertung. Mit immerhin 4 Bestleistungen belohnt sie sich für ihren Trainingseinsatz in den vergangenen Monaten.

Matilda und Tessa steigern weiter ihre Bestleistungen mit dem Stab und wollen gemeinsam zur DJM U16.

Rund um das Pfingstwochenende herum gönnten sich auch weitere Potsdamer Stabies keine Pause und sammelten erfolgreich Edelmetall bei Landesmeisterschaften. Am Samstag holten sich beim Traditionsmeeting in Holzminden Fabio (5,03m) und Friedelinde (4,13m) den Sieg in der Erwachsenenklasse.
Bereits am vergangenen Mittwoch lud das Mehrkampfzentrum Nauen zu einer stimmungsvollen Landesmeisterschaft im Stabhochsprung ein. Dabei gingen beide U18-Titel an unsere Sportler. Tessa siegte in der älteren Altersklasse mit einer Steigerung auf 3,10 Meter vor Matilda, die nur Knapp an der DM-Norm (3,00m) scheiterte und mit 2,90 Metern eine neue PB aufstellte. Daniel gelang mit Einstellung seiner PB der Sieg bei den gleichaltrigen Jungs, Fynn konnte hier als U16-Springer mit 4,40 Metern seinen Höhenflug aus Wasserburg bestätigen und sich bei den „Alten“ Bronze abholen.
Bei den Frauen sprangen Moana und Ella achtbare 4,20 Meter und sicherten sich Gold und Silber vor Jona, die mit 3,10 Metern unter ihren Erwartungen blieb. Willi stieg mit 4,70 Metern in die Wettkampfsaison ein und musste sich nur dem erfolgreichen Lokalmatadoren und Nachwuchs-Mehrkämpfer Amadeus Gräber geschlagen geben, der mit 5,20 Metern eine Klasse für sich war.

Am heutigen Mittwoch wird im heimischen Luftschiffhafen noch einmal um DM-Normen gekämpft, bevor sich unsere Sportler und Trainer ein freies Wochenende gönnen dürfen.

Toralf

Ähnliche Artikel