22. Mai 2019
  • 10:22 Fünf DJM-Normen zum Saisoneinstieg
  • 23:19 Bestleistungen beim Sprintdreikampf
  • 7:25 DJM-Normen,TG-Rekorde und Medaillen im Mehrkampf
  • 22:39 Messplatztraining in Leverkusen
  • 7:56 Tyrel startet mit Stadionrekord

Bei den Leverkusener Classics am Freitag bestritten Anjuli und Friedelinde ihren letzten Wettkampf einer erfolgreichen Sommersaison 2015. Anjuli konnte noch einmal fehlerfrei alle Höhen bis 4,35 Meter meistern und scheiterte erst am Versuch, ihre persönliche Bestleistung von 4,45 Metern zu überqueren. Damit belegte sie gemeinsam mit Annika Roloff Platz 2 hinter der Siegerin Katharina Bauer. Auch Friedelinde bestätigte mit übersprungenen 4,00 Metern, dass Höhen unter dieser Marke nicht mehr ihr Anspruch sind. Die dann aufgelegten 4,20 Meter hätten sogar neue Bestleistung bedeutet, welche sie in diesem Jahr auf 4,15 Meter steigern konnte. In den deutschen Bestenlisten ordnet sich Fredi damit auf Platz 16 ein, drei Plätze davor findet man mit Caroline Hasse ebenfalls eine Potsdamer Stabhochspringerin. Anjuli ist derzeit mit übersprungenen 4,42 Metern auf Platz 6 wiederzufinden und hofft nun, dass diese Leistung für eine möglich Wiederberufung in den B-Kader des DLV Berücksichtigung findet.

Toralf

Ähnliche Artikel