16. November 2018
  • 0:18 Leistung leben
  • 14:06 Teamtage in Leverkusen
  • 16:30 Training am Stechlinsee
  • 0:21 Olympisches GOLD für Leni
  • 8:46 Leni legt Grundlage für entscheidenden Wettkampf
Friedelinde springt aus verkürztem Anlauf erstmals 4,20 Meter
Friedelinde springt aus verkürztem Anlauf erstmals 4,20 Meter

Am heutigen Mittwoch stellten unsere Stabies im Rahmen eines Abendsportfestes des SC Potsdam erneut mehrere Bestleistungen mit dem Stab auf. Die wertvollste Leistung ging wohl an unsere U23-Athletin Friedelinde Petershofen, die mit überquerten 4,20 Metern eine neue Bestleitung aufstellte. Mit 5 Zentimetern mehr ging der Sieg bei den Frauen aber an ihre Trainingskollegin Anjuli Knäsche, die derzeit die deutschen Bestenliste anführt. In der U20 gelang es Pia endlich, sich mit 3,25 Metern auf eine neue Bestmarke zu steigern.

In der w14 gab es gleich drei Mädels mit deutlicher Steigerung. Moana konnte sich gegen die starke Konkurrenz aus der eigenen Trainingsgruppe durchsetzen und sprang gleich zweimal über die 3-Meter-Marke. Mit 3,15 Metern steigerte sie ihre Bestmarke um 25 Zentimeter. Auf Platz 2 fand sich Tjara wieder, die sich über 2,95 Meter freute und somit ihren ersten 3-Meter-Sprung noch für den Sommer aufhob. Deutlich steigerte sich auch Julia, deren 2,65 Meter zu Platz 3 reichten.  Erstmals mit an der Anlage waren unsere noch jüngsten Stabhochsprung-Probanden, von denen wir einige in der nächsten Woche beim Potsdamer Stern Center Springen wiedertreffen.

Einige unserer Athleten starteten auch in weiteren Disziplinen. Kevin scheiterte im Hochsprung leider noch an der DJM-Norm, lieferte aber mit 1,92 Metern in der U20 ein gutes Resultat. Mit 1,64 Metern überquerte Yara auch eine ansprechende Höhe, zuvor warf sie den Speer auf 38,56 Meter – persönlicher Winterwurfrekord.

Toralf

Ähnliche Artikel