27. Juni 2019
  • 7:44 Titus erfüllt die Block-Norm
  • 23:30 Auch Leni mit JEM-Norm … Tyrel gewinnt
  • 8:12 Stina holt sich den U23-Titel
  • 7:53 4,05 Meter … Moana erfüllt U20-JEM-Norm
  • 12:26 Moana springt EYOF-Norm in Holzminden

Während unsere Bundeskader durch Deutschland reisen, um sich für die anstehenden internationalen Aufgaben zu empfehlen, trafen unsere Landeskader bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften auf ihre Konkurrenten der Region. Mit 12 Medaillen kehrten sie mit reichlich Edelmetall nach Potsdam zurück und hatte auch fünf neue Normerfüllungen für die DJM U16 in der Tasche.

Pauline war an diesem Wochenende die fleißigste Medaillensammlerin. Mit dem Stab sprang sie erstmals über die 3 Meter und darf nun auch in dieser Disziplin zur DJM nach Bremen.

Ein Start – ein Sieg mit Norm, Laura Duckhorn beendete so eine sportlich überaus erfolgreiche Woche. Mit dem Speer steigerte sie ihre Bestleistung gleich um fast 10 Meter und wurde für ihren Wurf auf 40,80 Meter mit der Goldmedaille der W15 belohnt. Gleich drei Gold- und 2 Silbermedaillen sammelte Pauline Bittkau in derselben Altersklasse ein. Dabei erfüllte sie über 100 Meter (12,73s), im Weitsprung (5,47m) und im Stabhochsprung (3,00m) die DJM-Normen und auch über 80m-Hürden lief sie zu einer tollen Bestleistung (12,54s). Unschlagbar war Pauli auch mit ihrem U16-Staffelteam des SC Potsdam.

Bei den Jungs trat Titus zwar nur am Tag 1 in die M15-Wettkämpfe, dennoch konnte er abends das Stadion mit einem kompletten Medaillensatz  verlassen und hatte zusätzlich noch U16-Staffelgold inclusive Meisterschaftsnorm in der Tasche. Mit dem Stab überquerte er 3,80 Meter (Gold), im Weitsprung reichten 5,91 Meter zu Silber und im Speerwurf folg das Gerät 45,05 Meter (Bronze).

An der Stabhochsprunganlage freuten sich unsere Stabies über weitere Bestleistungen: Maja Vogeley war beste U18-Springerin mit 3,10 Meter und in der M14 steigerten sich Sigurd Wildgrube auf 3,40 Meter sowie Marvin Erxleben auf 2,60 Meter

Toralf

Ähnliche Artikel