29. Februar 2024
  • 8:13 Jan mit zwei TG-Rekorden bester Mehrkämpfer
  • 21:39 Kompletter Medaillensatz am ersten Tag der NDHM
  • 7:53 Potsdamer Stabies positionieren sich in Deutscher Spitze
  • 9:43 Doppelsieg mit DJHM-Norm
  • 22:46 Moana scheitert sehr knapp an Bestleistung
Gratulationen vom Weltmeister: Lennox belegte in seiner ersten Meisterschaft als Sportschüler Platz 4.

Mit Schuljahresbeginn konnten sich die Potsdamer Stabies in der vergangenen Woche mit einer großen Anzahl junger talentierter Sportschüler verstärken. Vier von ihnen traten an diesem Wochenende bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Hannover an den Start. In der m15 erwischten Lennox Giesen und Ian Kehder keinen guten ersten Tag, konnten aber dennoch am zweiten Tag Boden gut machen. Lennox belegte mit 3 neuen Einzelbestleistungen und einer neuen Gesamtpunktzahl (5270 Pkt) Platz 4 und stach besonders im abschließenden 1000-Meter-Rennen in 2:46,65 hervor. Ian belegte mit zwei neuen Einzelbestleistungen nach einem verletzungsgeprägten Jahr Platz 12. Er freute sich über 51,85m mit dem Speer.

Fynn lieferte in der m14 einen sensationellen Stabhochsprung-Wettkampf ab

In der m14 waren unsere „Neuen“ Jan Mosig und Fynn Linus Fahrland am Start. Jan musste nach 3 Bestleistungen und in guter Position liegend den Wettkampf am zweiten Tag leider frühzeitig beenden. Zuvor war er mit dem Stab (3,50m) 30 Zentimeter über seine bisherige PB gesprungen. In dieser Einzeldisziplin glänzte auch bei sehr hoher Leistungsdichte Fynn. Mit fehlerfreiem Wettkampf bis 3,90 Meter verbesserte er seine PB ebenfalls um 30 Zentimeter und setzte sich an die Spitze der Deutschen Bestenlisten. Mit vier weiteren Bestleistungen und 200 Punkten mehr als zuvor belegte Fynn am Ende einen unverhofften 11 Platz.

Sogar Medaillen gab es bei diesen Meisterschaften für Laura Duckhorn und Moritz Bartko, welche ihre Mehrkampfkarriere bei den Potsdamer Stabies begannen und nun im Mehrkampf-Team Potsdam für internationale Einsätze trainieren.

Toralf

Ähnliche Artikel